#1

Kurztour nach Luxemburg

in Reiseberichte 02.09.2019 15:15
von Andy • Fahrexperte | 993 Beiträge

Wir waren weg. Hats jemand gemerkt? - Egal, hier ein kurzer Bericht von unserer Tour, die im Nachhinein eine Art Biertour war....
Zentraler Zielpunkt war Luxemburg, genauer Weiswampach - mit dem größten Motorradgespann-Treffen weltweit - wir haben aber eine Tour drumherum draus gemacht.

Erste Station: Brauerei Griess in Geisfeld. Gefunden im Landvergnügen und zur Komplettierung unserer kleinen Sammlung fränkischer Brauereien (da sind wir noch lange nicht am Ende....)
Der Platz liegt am Ortsrand neben der Feuerwehr und ist ein normaler Parkplatz ohne alles, zur Brauerei ist es nur ein kurzes Stück und das Bier wird gleich mal verkostet - lecker! Brotzeit (gut, ausreichend und man muss ja nicht immer oppulent speisen) gibt es aber noch nicht, also gehen wir wandern, heißt, ich gehe wandern, die Guddsde rollradelt (die Karlshafender wissen wie das aussieht). Es ging durch den Wald zum nächsten Ort, nette Strecke, aber durch Schotter und Anstiege etwas anstrengend.
Zurück zum Platz dann noch ein Mobil da, gleich mal angesprochen, ist ein Mietmobil, das Päärchen ist gerade auf der Suche und das Mietmobil eigentlich zu breit, wir setzen uns in der Brauerei zusammen an einen Tisch und fachsimpeln. Von Carado/Sunlight haben sie schon gehört, die Van-Modelle aber noch nicht für voll genommen - waren interessiert .
Bier: Kellerbier von der Brauerei Griess.

Nächsten Tag nach Bad Königshofen, der Stellplatz ist gut belegt und mit Anhänger sowieso nicht nutzbar, man könnte auf dem Parkplatz stehen, ist aber nicht so gemütlich, also entschließen wir uns nur zum Baden - entspannend. Zurück zum Mobil dann ein Zettel an der Scheibe, da habe ich doch beim Rumfahren jemanden übersehen, also nochmal hin und dann noch mit Heinz und Linde nett unterhalten .
Dann aber noch weiter, unterwegs dann doch entschlossen nicht sooo weit mehr zu fahren und schon in Münneerstadt Quartier bezogen. Parkplatz an der Innenstadt, kostenlos mit freier Entsorgung und Wasser/Strom gegen Gebühr. Und einen T339 getroffen. Kurzer Schwatz und Werbung für das Forum gemacht .
Nächsten Tag dann endlich mal den Roller rausgeholt und durch die Gegend gerollert - schöne Tour gehabt, klar, wir sind in der Rhön! Abends dann noch eine Runde durch das Städtchen, ist wirklich sehenswert, man ist aber auch schnell rum und zum Abschluss noch ein Bier im Biergarten.
Bier: Münster bzw. Kloster Urstoff, gibt es in verschiedenen Sorten. Wird zwar nicht mehr in Münnerstadt selber gebraut, aber nach altem Rezept.

Weiter nach Wetzlar. Es gibt zwei Plätze, beide kosten 8 Euro die Nacht, bei beiden ist alles, inkl. Strom, inkl. Wir entscheiden uns für den Platz an der Dill. Großer Schotter/Sand-Platz, auch mit Anhänger kein Problem und insgesamt 20 Stromanschlüsse. Und wir stehen neben einem Mobil, dass auch ein Gespann spazieren fährt - das gibt am Abend noch einigen Gesprächsstoff.
Die Altstadt ist gut zu Fuß erreichbar, erst dort wird es für mich wegen den Anstiegen etwas mühsamer... Wir kommen auch an dem zweiten Platz vorbei, sehr viel enger und lauter, allerdings asphaltiert und direkt an der Altstadt - wir finden, dass wir uns richtig entschieden haben. Die Altstadt ist wirklich sehens wert und verträgt ganz sicher noch einen Besuch, auf dem Platz könnte man auch ein spontanes Minitreffen veranstalten.
Bier: Wetzlarer Esel in hell und dunkel, beide probiert, beide lecker.

Dann wollten wir in die Nähe von Aachen, der erste Platz ist an einem Gashaus, aber offenbar nur ein Platz und da steht schon ein Liner, wir fahren weiter, zum nächsten Gasthaus. Dann erstmal rein in die Stadt, auch Aachen ist den einen oder anderen Besuch wert und der Dom wirklich umwerfend - es gibt auch einen Eingang für uns, muss man nur wissen und klingeln.
Abends dann Essen im Gasthaus (sogesehen ist es unser teuerster Platz....)
Bier: ein Kellerbier aus Köln aus der Zapfanlage des Gasthauses (Name vergessen) - die Köllner können also nicht nur Kölsch.

Dann die wohl kürzeste Tour, wir landen etwas außerhalb von Jalhay/Belgien auf dem Platz Staumauer. Letzter freier Platz - Glück muss man haben. Ich passe mit dem etwas schräg gestellte Anhänger gerade so drauf, passt schon. Der Platz liegt am Rande eines Parkplatzes und bietet außer (kostenlosen!) Strom nichts, ist aber dafür nachts wirklich ruhig. Am Tag herrscht aber einiger Troubel, es ist ein beliebtes Ausflugsgebiet mit Wander- und Radfahrstrecken, Aussichtsturm mit Restaurant (aber nur bis 18 Uhr!), Fahrradverleih und Klettergarten. Wir haben viel Zeit, die Guddste rollradelt am See entlang und ich wandere den Naturlehrpfad ab (teilweise schon anstrengend und völlig Rollstuhlungeeignet). Der erweist sich als recht interessant und kurzweilig.
Dann laden wir nochmal den Roller aus und fahren ein wenig durch die Gegend, hier ist Belgien sogar bergig und kurvig, macht wirklich Spaß!
Abends dann noch ein Plausch mit den Nachbarn und da verändert sich auch noch was, einer fährt ab, kurz danach kommt der nächste, wiedermal ein Mietmobil, das Päärchen macht seinen allerersten Mobilausflug.

Bier: 77 - das Bier vom Stauseelöwen - leider nicht gekostet, da das Restaurant ja schon 18 Uhr schließt - wir haben unsere Rollertour schlicht zu lange ausgedehnt....

Die nächste Station ist dann Luxemburg, wir stehen am Rande des Treffengeländes in der "Schämecke" (es ist ja ein Treffen von Motorrad(gespannen), da sind Wohnmobile allenfalls geduldet). Aber wir treffen uns mit Freunden und unserem Sohn und haben auch eine schöne Ausfahrt durchs Luxemburgische - macht Spaß. Auch hier wieder Gespräche mit Carado-Fahrern und Werbung fürs Forum und ich muss mehrfach den Anhänger vorführen.... Mehr hiervon nicht, das wäre ein ganz anderes Thema.
Bier: Diekirch Premium und Dunkel sowie diverse Belgische Biere - alle lecker (inzwischen weiß ich auch was mir in Belgien nicht schmeckt....)

Dann eine Tour quer durch Luxemburg (kurz vor der Grenze tanken nicht vergessen) und das Saarland und wir landen in Freudenstadt. Stellplatz am Panoramabad, die Stellflächen sind etwas schräg, kann man aber ausgleichen (was ist das gut, dass der Oskar eh hinten höher steht, wenn man dann hinten noch auf die Keile fährt, kann man ganz schön was ausgleichen!) Der Platz und die Entsorgung ist kostenlos, Wasser gegen Gebühr, Stom gibt es nicht.
Das Bad ist nett, aber am Wochenende teurer als in der Woche und der Saunabereich mit Rollstuhl nicht erreichbar, macht aber trotzdem Spaß.
Am nächsten Tag dann wieder eine Runde rollern, klar doch, wir sind mitten im Schwarzwald und am Montag ist auch fast nichts gesperrt . In Wolfach gibt es dann auch lecker Eis gegenüber dem schicken Ratshaus - was will man mehr.

Bier: verschiedenes aus dem Schwarzwald - da gibt es offenbar eine Reihe kleiner Brauereien und alles ist lecker.

Noch am Nachmittag fahren wir weiter nach Holzmaden, unser Roller muss noch mal zum Erbauer. Wir stellen uns an das Urweltmuseum, normaler Parkplatz, Übernachten offiziell erlaubt, dafür nicht ganz ruhig, geht für eine Nacht aber nicht weiter erwähnenswert. Am nächsten Tag (nach der Rollerabgabe) dann ein Besuch im Museum, sehr interessant und kurzweilig, vor allem durch den Multimedia-Anteil - kann man empfehlen.
kein neues Bier, wir haben immer noch Schwarzwaldbier im Gepäck.

Nachdem der Roller wieder verstaut ist, geht es gleich weiter nach Hohenwart in Bayern. Der Platz liegt am Ortsrand beim Sportplatz. Es gibt kostenlos Wasser und man kann Entsorgen, aber soll den Müll mitnehmen . Die Sportplatzklause ist nicht weit, aber wir spazieren in den Ort, dort gibt es sogar eine Gasthausbrauerei - die aber Dienstag Ruhetag hat, na Klasse. Aber wir finden einen offenen Biergarten mit Freisinger Bier - auch gut.
Bier: Gasthausbrauerei Metzgerbräu (nicht ausprobier, da Ruhetag) oder Graf Toerring, mehrere Sorten, das dunkle ausprobiert und für lecker befunden.

Noch einmal wollen wir ins Bad und entscheiden uns für die Kaiser-Therme in Bad Abbach. Dort gibt es auch einen Stellplatz an der Therme, aber auch dieser ist mit Anhänger nicht wirklich zu benutzen und kein echter Parkplatz vorhanden um den Anhänger abzustellen, aber egal, wir wollen eh nur Baden. Das Bad ist recht schön eingerichtet, mit Panoramablicken und einer weitläufigen Saunalandschaft, die von der Guddsden auch weitlich genutzt wird.
Schön entspannt geht es dann noch bis nach Schwabach. Der Stellpaltz liegt recht schön an der Naab und bietet Wasser und Entsorgung zum Nulltarif, Allerdings ist die Bahn nicht weit und es ist somit nicht ganz so ruhig. In der Innenstadt ist man schnell, dort gibt es lecker Eis und einiges an Gaststätten, aber wer einkaufen will, muss bis ans andere Ortsende.
Bier: Naabecker und Jacobs - kennen wir schon, ist lecker.

Letzte Station ist dann Lichtenegg, da sind wir schon alte Bekante, deshalb auch kein neues Bier. Von da aus noch ein Besuch beim Fritz Berger mit dem Roller (man muss ja nicht immer den direkten Weg wählen....) und das wars dann auch schon wieder, unsere Kurzreise ist zu Ende ..... wann geht es endlich wieder los...?

Achja, noch die "Pannen": Hin und wieder habe ich eine Warnung-Anzeige im Display, die warnt u.a. bei defekter Öldruckkontrolle - die scheint aber nur temporär defekt zu sein, muss ich zu Fiat. Und: links lässt die Luftfeder Luft, immer früh muss ich erstmal aufpumpen, nicht dramatisch, aber nervig - muss ich auch noch untersuchen lassen.

Uuund: die interessanten Plätze habe ich auch in die Landkarte eingetragen....
|addpics|ea7-4j-4b4a.jpg-invaddpicsinvv,ea7-4k-57fb.jpg-invaddpicsinvv,ea7-4l-b443.jpg-invaddpicsinvv,ea7-4m-b268.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Andy

zuletzt bearbeitet 04.09.2019 08:44 | nach oben springen

#2

RE: Kurztour nach Luxemburg

in Reiseberichte 03.09.2019 16:20
von herzogletho • Fahrprofi | 1.042 Beiträge

Hallo Andy,

schöne Trinker-Tour, Gratulation !


Beste Grüße, Manfred
nach oben springen

#3

RE: Kurztour nach Luxemburg

in Reiseberichte 10.09.2019 20:20
von Guido • Fahrkönner | 474 Beiträge

Auch ein toller Bericht. Vielen Dank und viele Grüße Guido


Viele Grüße Guido
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Normandie-Bretagne - eine Genussreise
Erstellt im Forum Reiseberichte von Andy
5 24.10.2018 07:55goto
von • Zugriffe: 760
Martelange-Radelange, B 6630 Radelange - Campingplatz
Erstellt im Forum Stell- u. Campingplatz-Infos von Andy
0 14.02.2017 09:22goto
von Andy • Zugriffe: 122

Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nordwestmann
Forum Statistiken
Das Forum hat 818 Themen und 7987 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen